foto: apostolos sahas
Home
Tarantella Reise
Kontakt
Links
Impressum
Datenschutzhinweiss

Musik
Die meisten Tänze der Tarantella-Familie werden zu schneller, sehr rhythmusdominierter Musik im 3/4- oder 3/8-Takt getanzt.

Typische traditionelle Instrumente sind Gitarre (Chitarra battente), Akkordeon (Organetto) und Geige. Seltener sind Dudelsack oder Maultrommel zu hören. Die Besetzung variiert von Tanzform zu Tanzform und von Region zu Region. Bei der Tammuriata beispielsweise begleiten die Tänzer selbst ihren Tanz mit Kastagnetten. Allen Tänzen gemeinsam ist nur das Tamburin als unverzichtbarer Rhythmusgeber. Dazu gesellt sich fast immer leidenschaftlicher Gesang.

Neben traditionellen Ensembles gibt es inzwischen auch moderne Bands, die Folklore mit anderen Musikstilen von Tango bis Jazz mischen.

 

Tanzformen
Bei der Tarantella handelt sich nicht um eine einzelne Tanzform, sondern um eine ganze Familie von regional unterschiedlichen Tänzen, die jedoch charakteristische Gemeinsamkeiten aufweisen. Die Tarantella ist daher kein ethnischer Tanz, d.h. sie ist nicht morphologisch oder geographisch homogen.

Zur Familie der Tarantella gehören neben unzähligen Formen von Tarantelle, wie der sizilianischen, der kalabrischen oder der Tarantella del Gargano, verschiedene Tammuriate („Tanz auf der Trommel“) oder beispielsweise die Tarantella montemaranese aus Kampanien sowie die weit verbreitete Pizzica aus Apulien.